Rückruf-Service für Terminvereinbarung

Unser Rückruf ist kostenlos für Sie.

Felder mit * sind Pflichtfelder!

 

Ab hier wird jetzt für Sie alles leichter


Um eine Scheidung von Anfang an gut im Griff zu haben, sollte man sie sehr gut vorbereiten. Denn viel zu viele Unwägbarkeiten spielen eine Rolle. In unserer Kanzlei unterstützen wir seit Jahrzehnten unzählige Paare dabei, ihre Scheidung gut und erfolgreich abzuschließen. Diese Vorgehensweise ist auch in Ihrem Fall eine wichtige Basis für einen guten Ausgang Ihrer Scheidung. Sollten Sie gerade auf der Suche nach einem guten Scheidungsanwalt sein oder allgemeine Informationen zu diesem Thema suchen, können Sie sich auf unseren Seiten ein wenig umsehen.

 

Hier finden Sie auch Ratschläge, die Ihnen selbst weiterhelfen können. Bitten klicken Sie hierzu einfach auf den nachfolgenden Info-Button. Wenn Sie eine weitergehende Beratung benötigen, nehmen Sie doch einfach unseren persönlichen Rat für Ihren Neustart in Anspruch.

Hier Klicken...

 

Kostenloses Android App

Was passiert mit dem gemeinsamen Immobilienkredit?

 

Rechtsberatung in Scheidungsangelegenheiten
von Rechtsanwalt Wolfgang Pasch, Fachanwalt für Familienrecht in München

 

In der Regel nehmen die Eheleute gemeinsam ein Hypothekendarlehen auf, um die gemeinsame Immobilie zu finanzieren. Häufig verlangen die Banken, dass auch der Ehegatte, der kein eigenes Einkommen hat, den Kreditvertrag mitunterschreiben muss. Die Unterschrift wird auch oft verlangt, wenn das Haus nur einem Ehegatten gehört.
Dies hat zur Folge, dass im Falle einer Trennung oder Scheidung im ersten Schritt geklärt werden muss, wer die Immobilie übernimmt bzw. wer künftig dort alleine wohnen wird. Häufig übersehen Scheidungsbetroffene, dass ein Haftungsproblem im Raum steht.

 


In der Praxis stellt sich häufig das Problem, dass die Bank den einen Ehegatten nicht aus der Haftung entlässt, selbst wenn das Ehepaar sich einig ist und / oder bereits geschieden ist.

 

Das heißt, dass der Ehegatte, der das Haus nicht mehr hat, weiterhin für Schulden des Hauses im schlimmsten Fall mit seinem Einkommen und Vermögen haftet.


Es muss daher eine interne Lösung gefunden werden, ich als Rechtsanwalt kann eine juristische Vereinbarung definieren, die verbindlich und auch einklagbar ist. Der gut informierte Mandant kann dann bereits im Vorfeld zu Beginn des Trennungsjahres außergerichtliche und verbindliche Lösungen bzw. rechtsverbindliche Vereinbarungen treffen. Somit haben beide Eheleute bereits zu Beginn der Trennung Trennungsjahr) eine stabile Lösung und können so langfristige Streitigkeiten um das Haus vermeiden. Teure Gutachterkosten und langwierige Streitigkeiten bei Gericht fallen weg.

 

Ich empfehle hier eine interne stabile Scheidungsfolgenvereinbarung, die das Haftungsrisiko erheblich verringert, falls der Ehegatte, der das hausübernommen hat, zum Beispiel von Arbeitslosigkeit oder schwerer Krankheit die Kreditraten nicht mehr zahlen. Aufgrund er Komplexität der Materie und der individuellen Sachlage des jeweils Scheidungsbetroffenen empfiehlt sich ein einmaliges Erstberatungsgespräch bei mir, um diese Fragen für Sie individuell klären zu können.  

 

 

 

Rechtsanwaltskanzlei für Scheidung


Rechtsanwalt Pasch auch Fachanwalt für Familienrecht
Anschrift
Ohmstrasse 1
80802 München


Kommunikation


Telefon 089 / 921 31 39 99
Webseite: www.rechtsanwaltmuenchenscheidung.com